Aktuelle Informationen

 

Meditation

Stille und Ruhe finden mit einfachen YogaĂŒbungen, in Einklang kommen mit Bewegung und Atem, um so der Hektik des Alltags mit Achtsamkeit zu begegnen - dazu möchten die drei Abende im Advent einladen. In die Meditation und Sitzhaltung wird eingefĂŒhrt.

Mo 28.11., 05.12. und 12.12.22, 18 bis 19 Uhr. Doris Boch, Diplom-Sportlehrerin und Physiotherapeutin, ist Vorsitzende der keb Heidenheim. Katholisches Dekanatshaus Heidenheim. Freiwilliger Beitrag willkommen.

 

  --- --- ---

 

Kulturverschmelzungen fĂŒhren zu neuer BlĂŒte
Vortrag und GesprÀch

Der Blick in die Geschichte zeigt: Die Ausdehnung der hellenistischen Kultur vom Mittelmeer bis nach Indien hatte belebende Auswirkungen auf Wirtschaft, Wissenschaft und Bildung, Philosophie und Medizin. Das „Haus der Weisheit“ ĂŒbertrug die hellenistische Kultur ins Arabische, fĂŒhrte ins „Goldene Zeitalter“ und gipfelte in der Zusammenarbeit von Christen, Muslimen und Juden in der „Übersetzerschule von Toledo“. Dies fĂŒhrte zu einer wahren Wissensexplosion in Europa.

Veranstalter: Planungsteam der Vormittagsreihe „Wissen, um zu verstehen“, keb Heidenheim.

Mi 30.11., 07.12. und 14.12.22, 9.15 bis 11.15 Uhr. Guido Kilian, Philosoph und Schulleiter a.D., Katholisches Dekanatshaus Heidenheim. Beitrag 20 Euro.

 

  --- --- ---

 

Joseph Beuys und das Kreuz
Vortrag und GesprÀch

Der KĂŒnstler Joseph Beuys wurde vor 100 Jahren geboren. Seine Werke verstörten einst, weil sie den klassischen Kunstbegriff sprengten. Auf unkonventionelle Weise griff er bekannte Motive auf, auch religiöse. Beuys inszenierte eine Fußwaschung und gestaltete eine Kreuzigungsgruppe. An ausgewĂ€hlten Aktionen und Werken wird das VerhĂ€ltnis von Joseph Beuys zur Religion erörtert und seiner SpiritualitĂ€t nachgegangen.

Veranstalter: Planungsteam der Vormittagsreihe „Wissen, um zu verstehen“, keb Heidenheim.

Mi 11.01. und 18.01.23, 9.15 bis 11.15 Uhr. Dr. Oliver SchĂŒtz, Theologe, Historiker und Leiter der keb Ulm-Alb-Donau. Katholisches Dekanatshaus Heidenheim. Beitrag 15 Euro.

 

  --- --- ---

 

JĂŒdische Spuren in unserer Nachbarschaft. Das kulturelle Erbe in Oberdorf und Bopfingen
Vortrag und GesprÀch

Überall im Ostalbkreis stĂ¶ĂŸt der aufmerksame Betrachter auf Spuren jĂŒdischen Lebens. Vielmals in Form von Gedenksteinen, Stelen oder Stolpersteinen. Was jedoch gĂ€nzlich verloren scheint, sind materielle und kulturelle Hinterlassenschaften als Zeugen der Zeit. In Oberdorf bei Bopfingen ist dies nicht der Fall. Neben der Synagoge selbst sind zahlreiche GebĂ€ude und Spuren ĂŒberkommen, die das jĂŒdische Leben vor Ort und im direkten Umland deutlich nachzeichnen und ein vielfĂ€ltiges Bild einer assimilierten Kultur vermitteln. Ausgehend vom Mittelalter soll an Oberdorf beispielhaft die kulturelle Entwicklung jĂŒdischen Lebens dargestellt werden. Gleichsam ihr Niedergang durch das Aufkeimen des Nationalsozialismus, der sich in all seinen Formen in Oberdorf und Bopfingen niederschlug. WĂ€hrend die existenzielle Auslöschung ihren Höhepunkt erreichte ist Oberdorf noch heute ein Zentrum jĂŒdischen kulturellen Erbes.

Veranstalter: Arbeitskreis fĂŒr christlich-jĂŒdische VerstĂ€ndigung.

Do 26.01.23, 19 Uhr. Johanna Fuchs, Stadtarchivarin Bopfingen und Kulturreferentin des TrÀgervereins ehemalige Synagoge Oberdorf. Katholisches Dekanatshaus Heidenheim. Beitrag 6 Euro.

 

  --- --- ---

 

Kess-Kurs “Kess erziehen von Anfang an”
Onlineveranstaltung

Der Onlinekurs richtet sich an alle Eltern von Babys und Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren. Erfahrene Kess-Trainerinnen unterstĂŒtzen Eltern darin, die frĂŒhe Entwicklung des Kindes zu fördern.

Veranstalter: Familienzentrum St. Michael/SalztrÀge Giengen, Familienpastoral Heidenheim und keb Heidenheim.

 

Di 17. und 31. Januar, 14. und 28. Februar und 14. MĂ€rz 2023, 20 bsi 21.45 Uhr. Annette Brandner und Elisabeth Reldelstein. Anmeldung vorab erforderlich Familienpastoral.hdh@drs.de, oder Tel. 07321 9315 55. Pro Bildschirm / Familie

 

  --- --- ---